Persönlicher Status und Werkzeuge

Doppelter Erfolg beim MINT-Award 2014!

Der erste Platz: Sebastian Walter (Foto: TUM/J. Baumann)
Der dritte Platz: Oskar Gruber (Foto: TUM/J. Baumann)

Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung des "MINT-Award Mathematik 2014" wurden am 17. Oktober 2014 gleich zwei herausragende Abschlussarbeiten des Lehrstuhls für Finanzmathematik unter dem Motto "Modell:=Wahrheit?! Stärken und Grenzen von Modellen in der Versicherungsmathematik" prämiert. Hierbei wurde Sebastian Walter für seine Masterarbeit "Credit Valuation Adjustments and Wrong-Way Risk - A Comprehensive Case Study of Counterparty Default Risk" der erste Platz mit einem Preisgeld von 3000 € verliehen. Die Arbeit wurde betreut von Prof. Dr. Matthias Scherer vom Lehrstuhl für Finanzmathematik und Dr. Stephan Höcht von Assenagon Asset Management S.A. Den dritten Platz mit einem Preisgeld von 500 € belegte Oskar Gruber mit seiner Bachelorarbeit über das Thema "Value at Risk forecasting and backtesting with the ARMA-GARCH family", die von der Jury als besonders innovativ gelobt wurde. Betreut wurde die Abschlussarbeit von Dr. Georg Mainik von der ETH Zürich, der im Sommersemester 2014 eine Gastprofessur am Lehrstuhl für Finanzmathematik innehatte.

22.10.2014

   

Studentische Tagung "Bridging the Gap IX" am 14.11.2014 mit spannendem Programm!

Am Freitag, den 14.11.2014, ist es wieder soweit: Die Studenten des Elitenetzwerk-Studiengangs Finanz- & Informationsmanagement der TU München und der Universität Augsburg veranstalten bereits zum neunten Mal die Tagung "Bridging the Gap" für Bachelor- und Masterstudierende aller Studiengänge.
Dieses Jahr treffen erfahrene Vertreter renommierter Unternehmen auf junge Gründer, um unter dem Thema "(Ad)Ventures - How to Bring Ideas to Life" zusammen mit Euch zu diskutieren, wie neue Geschäftsideen entstehen und erfolgreich umgesetzt werden. Unter anderem erklärt Dr. Ralf Schnell, CEO von Siemens Venture Capital, wie Siemens mit der Finanzierung von Startups neue Wachstumsmärkte erschließt und Dr. Christoph Samwer, Gründer und Geschäftsführer des Rocket Internet Startups Lendico, wird uns seine Vision vom digitalen Banking vorstellen.
Neben den Vorträgen habt ihr beim exklusiven Conference-Dinner zudem die Möglichkeit weitere Studenten, hochkarätige Vertreter aus der Wirtschaft und Entrepreneure persönlich kennenzulernen.
Die Veranstaltung findet am Freitag, den 14.11.2014, ab 12 Uhr im Kleinen Goldenen Saal in Augsburg statt. Das komplette Programm und die Anmeldung findet ihr hier.

16.10.2014

  

KPMG CE Fellowship-Programm: AAA bringt Sie weiter

Zum Wintersemester 2014/2015 wurde ein neues Fellowship-Programm vom KPMG Center of Excellence in Risk Management ins Leben gerufen. Das Programm beinhaltet ein Förderstipendium, ermöglicht Praxiserfahrung und eine Abschlussarbeit in der Sie Theorie und Praxis verbinden können. Lesen Sie mehr in unserem Flyer.

05.10.2014

  

  

Workshop Gehaltsverhandlungen

Auch in diesem Wintersemester findet wieder unser beliebter Fit for TUMorrow Workshop zum Thema Gehaltsverhandlungen statt. Am 05.12. erklärt Christian Weitkuhn, Geschäftsführer finera financial planning GmbH, wie man den eignen Marktwert richtig einschätzt und das Gehaltsgespräch souverän meistert. Weitere Informationen zum Workshop findet ihr hier.

01.10.2014

  

Fit for TUMorrow Day 2014

Der Fit for TUMorrow Day 2014 findet am 21. November am Business Campus in Garching Hochbrück statt. Das Programm und die Anmeldung werden nach Beginn des Wintersemesters auf der Fit for TUMorrow Homepage veröffentlicht.

22.08.2014

  

"The Supermartingales" erringen 1. Platz und über 25.000 € Preisgeld bei Börsenwettbewerb

v.l.n.r. Steffen Schenk, Thorsten Schulz, German Bernhart und Mirco Mahlstedt

Im Rahmen eines vom italienischen Online-Broker „Directa“ zum vierten Mal veranstalteten europaweiten Handelswettbewerbs zwischen Hochschulen haben German Bernhart, Mirco Mahlstedt, Steffen Schenk und Thorsten Schulz mit ihrem Team „The Supermartingales“ den ersten Platz belegt. Neben dem aus Handelstätigkeit erwirtschafteten Gewinn von 6.048,73 €, den die vier Promotionsstudierenden selbst behalten dürfen, erhält der Lehrstuhl für Finanzmathematik, in dessen Namen die Supermartingale angetreten sind, ein Preisgeld von 20.000 €, das für Lehr- und Forschungszwecke zur Verfügung steht.

Ausgestattet mit einem Echtgeld-Anfangskapital von 5.000 €, welches jeder der aus 12 verschiedenen Ländern stammenden 111 Unimannschaften durch die Directa bereitgestellt wurde, bestand das Ziel des Wettbewerbs darin, innerhalb eines halben Jahres (30. Oktober 2013 – 09. Mai 2014) einen maximalen Gewinn zu erwirtschaften, ohne zwischenzeitlich mit dem Depotwert unter die Schwelle von 3.000 € zu fallen. Das Spektrum handelbarer Instrumente umfasste dabei neben Aktien und Anleihen auch Rohstoffe, Währungsprodukte und Volatilitätsderivate.

Am Ende der Handelsperiode erzielten die Supermartingale einen Gewinn von 120,97 % und damit einen Depotwert von 11.048,73 €. Mit dieser Leistung konnten sie einen großen Vorsprung gegenüber den zweit- (+ 89,05 %) und drittplatzierten (+ 70,95 %) Teams vorweisen. Die Preisverleihung fand am 23.05.2014 auf dem Investment & Trading Forum in Rimini, Italiens größter Anlegermesse, statt.

16.07.2014

  

GAUSS-Nachwuchspreis an Peter Hieber verliehen

v.l.n.r. Prof. Dr. Ralf Korn (TU Kaiserslautern), Dr. Peter Hieber (TU München), Dr. Florentin Rahe (Universität Ulm), Prof. Dr. Oskar Goecke (FH Köln), Prof. Dr. Angelika May (Universität Oldenburg), Prof. Dr. Alfred Müller (Universität Siegen) - © DAV / Michael Fahrig

Für seine Dissertation „First-exit times and their applications in default risk management“ (betreut von Prof. Dr. Matthias Scherer) wurde Dr. Peter Hieber mit dem GAUSS-Nachwuchspreis 2013 ausgezeichnet. Die Arbeit befasst sich mit der Modellierung und dem Management von Ausfallrisiken in der Finanzmathematik.

Der GAUSS-Nachwuchspreis wird jährlich von der Deutschen Gesellschaft für Finanz- und Versicherungsmathematik (DGVFM) und der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) verliehen und ist mit 2.000 EUR dotiert. Sein Ziel ist die Förderung und Motivation jüngerer Aktuare, Versicherungs- und Finanzmathematiker, sich mit ungelösten Fragen der Aktuarwissenschaft zu befassen. Gewünscht werden insbesondere Arbeiten, die die Brücke zwischen wissenschaftlicher Qualität und hoher Praxisrelevanz schlagen. Der GAUSS-Preis 2013 wurde am 30.04.2014 auf dem Scientific Day der DAV/DGVFM in Bonn verliehen.

21.05.2014

  

Women & Career - Karriere und Wege zum Erfolg von Frauen für Frauen

Wie kann eine anspruchsvolle Karriere mit einem erfüllten Familienleben in Einklang gebracht werden? Wie können Frauen Vorurteile und Benachteiligung in ihrem täglichen Berufsleben bewältigen? Wie können talentierte junge Frauen Erfolg haben und Führungspositionen erreichen? Um Antworten auf diese und weitere wichtige Fragen zu finden, veranstaltet der Elitenetzwerk-Studiengang Finanz- und Informationsmanagement das Diskussionsforum „Women and Career“ für weibliche Studentinnen aller Disziplinen.

Weitere Informationen zum Ablauf des Events und zur Anmeldung findet Ihr hier.

Wir freuen uns auf ein spannendes Event mit Euch!

07.05.2014

  

Jetzt bewerben für den 11. Jahrgang des Elitenetzwerk-Studiengangs „Finanz- & Informationsmanagement" (FIM)!

Die Universität Augsburg und die TU München gestalten seit dem Wintersemester 2004/2005 in enger Kooperation den Elitenetzwerk-Studiengang Finanz- & Informationsmanagement. Das viersemestrige Masterprogramm richtet sich an Bachelorabsolventen der Wirtschaftswissenschaften, der (Finanz- bzw. Wirtschafts-) Mathematik, des Wirtschaftsingenieurwesens, der Wirtschaftsinformatik, der Angewandten Informatik sowie verwandter Fachrichtungen.

Durch eine fachlich exzellente Ausbildung, Soft Skill-Kurse, Mentoring und fachübergreifende und internationale Vernetzung ermöglicht der Studiengang leistungsbereiten Studierenden eine intensive und individuelle Betreuung sowie ein vertieftes, internationales, zügiges und zugleich vernetztes Studium. Damit werden Studierende auf zukünftige Fuehrungsaufgaben in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik vorbereitet.

Im Elitenetzwerk-Studiengang, der im aktuellen Ranking der BWL-Masterstudiengänge des CHE wiederholt eine Spitzenplatzierung erzielte, wird im Wintersemester 2014/15 der 11. Jahrgang das Studium aufnehmen.

Bewerbungsschluss fuer den 11. Jahrgang ist der 31. Mai 2014. Weitere Informationen zu FIM, dem Bewerbungsprozess, oder allgemein zum Masterstudium erhalten Interessierte auf der Homepage des Studiengangs unter: http://www.uni-augsburg.de/fim/

29.04.2014

   

Prof. Zagst erhält Lehrpreis "Goldener Zirkel"

Im Rahmen der Verleihung des Lehrpreises "Goldener Zirkel" der Fachschaft Mathematik am 13. Dezember 2013, wurde Prof. Rudi Zagst für seine Vorlesung "Portfolio Analysis" mit dem dritten Platz der besten Vertiefungsvorlesungen im Sommersemester 2013 ausgezeichnet. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Studierenden für diese sehr schöne Auszeichnung.

16.01.2014

  

Informationsveranstaltung zum Elitenetzwerk-Studiengang Finanz- & Informationsmanagement

Der Elitenetzwerk-Studiengang Finanz- & Informationsmanagement (FIM) lädt am Mittwoch, den 22. Januar 2014 um 19:15 Uhr, im Raum HS2 im Gebäude der Fakultäten Mathematik/Informatik der TU München in Garching zu einer Informationsveranstaltung ein.
Die Einladung richtet sich an Studierende der Wirtschaftswissenschaften, (Finanz- und Wirtschafts-) Mathematik, des Wirtschaftsingenieurwesens, der (Angewandten) Informatik sowie Wirtschaftsinformatik und ähnlicher Studiengänge, die bereits einen Bachelorabschluss erworben haben bzw. kurz vor ihrem Abschluss stehen. Nach einigen Informationen rund um den Studiengang durch Professoren, Praxispartnern und Studenten aus ehemaligen und  aktuellen Jahrgängen, wird es ein gemütliches Beisammensein geben. Dieses bietet die Möglichkeit, Professoren und Studenten des Studiengangs kennenzulernen und sich mit ihnen auch über deren Erfahrungen auszutauschen. Die Anmeldung zur Informationsveranstaltung, sowie  nähere Informationen zum Studiengang finden Sie hier.

16.12.2013

  

Assenagon Thesis Award in Finance 2013

Der Assenagon Thesis Award in Finance 2013 wurde am 22. November 2013 in feierlichem Rahmen auf dem FitForTUMorrow Day des Lehrstuhls für Finanzmathematik der TU München verliehen. Der Preis ehrt herausragende Abschlussarbeiten im Bereich Finanzmathematik, die an der TU Chemnitz, der Universität Duisburg-Essen, der TU Kaiserslautern, am Karlsruher Institut für Technologie und an der TU München eingereicht wurden. Bereits zum vierten Mal in Folge wurden Absolventen mit dem Assenagon Thesis Award ausgezeichnet, welcher 2010 von Vassilios Pappas, einem der Gründer von Assenagon, und Prof. Dr. Matthias Scherer vom Lehrstuhl für Finanzmathematik der TU München ins Leben gerufen wurde.
In seiner Eröffnungsrede nannte Prof. Dr. Rudi Zagst das Ziel des Preises, nämlich die Forschung im Bereich Finanzmathematik zu fördern. Anschließend würdigten Dr. Stephan Höcht und Patrick Spitaler (beide Assenagon) die hohe Qualität der eingereichten Arbeiten und dankten den Teilnehmern sowie den betreuenden Professoren. Dann zeichneten sie die einzelnen Universitätsgewinner aus, welche im Anschluss in Kurzvorträgen die Inhalte und Erkenntnisse ihrer eingereichten Arbeiten präsentierten.
Zunächst sprach Merima Nurkanovic (TU Kaiserslautern, betreut von Prof. Dr. Ralf Korn) über „Recent Advances in Binomial Methods for Option Pricing“. Anschließend referierte Markus Scholz (Karlsruher Institut für Technologie, betreut von Prof. Dr. Nicole Bäuerle) über "Several Approaches to the Classical Portfolio Optimization Problem with Power Utility Function". Danach stellte Gregor Leimcke (TU Chemnitz, betreut von Prof. Dr. Thorsten Schmidt) seine Bachelorarbeit "Statistische Analyse von Schäden in der Schaden- und Unfallversicherung" vor, gefolgt von Linda Miethe (Universität Duisburg-Essen, betreut von Prof. Dr. Rüdiger Kiesel), die ihre Thematik  "Bewertung von Energiederivaten unter Berücksichtigung von Kontrahentenrisiko und Refinanzierungskosten" erläuterte. Zum Abschluss präsentierte Annika Gauß (TU München in Kooperation mit Allianz SE Reinsurance, betreut von Prof. Dr. Matthias Scherer, Dr. Martin Gansneder und Dr. Markus Stowasser) ihre Masterarbeit "Wind Speed Simulation and Insurance Products for Wind Farm Investors".
Zur Gesamtsiegerin des Assenagon Thesis Award in Finance 2013 wurde Annika Gauß gekürt. Ihre Arbeit überzeugte durch die Aktualität der Thematik und die hohe Praxisrelevanz.

13.12.2013